Frankfurt

Orte berühmter Frauen

In Frankfurt haben viele besondere Frauen gewirkt und tun es noch heute: berühmte Frauen wie Goethes Mutter oder die Eiskunstläuferin Marika Kilius, aber auch weniger bekannte wie Margarete Schütte-Lihotzky, die Erfinderin der Einbauküche und Lotte Specht, die Gründerin des ersten Deutschen Damen-Fußballclubs. 

Die Frankfurter Journalistin Sabine Börchers hat sich in ihrem Buch „101 Frauenorte in Frankfurt“ der Stadt aus weiblicher Perspektive genähert. Sie erzählt darin außerdem, warum die Frauenfriedenskirche ihren Namen trägt und wo sich eigentlich der Frauenstein befindet. Wer mag, kann sich mit ihr auch einmal im Monat auf einen Rundgang zu den Frauenorten begeben.

Foto: Thorsten Willig